top of page
Nasses Gras
Suche
  • Florian Lehner

Aktive: Negativlauf

Aktualisiert: 20. Okt. 2023

Die SCB-Teams der 2. Liga und 5. Liga. bleiben am Samstag erfolglos und auch die Senioren gehen mit einer Niederlage in die Winterpause.


Archiv: Alessio Albisser gegen den FC Arbon

SCB 1: Einmal mehr glücklos

Durch die klaren Heimniederlagen gegen den verlustpunktlosen Leader Bischofszell (0:5) und den Drittplatzierten Henau (1:4) an den vergangenen Spieltagen, waren die Erwartungen für die Auswärtsfahrt nach Arbon, zum Zweitplatzierten, gedämpft.


Davon liess sich das junge SCB-Team aber nicht viel anmerken. Mit einem beherzten Auftritt zeigte es, dass der Tabellenstand nicht alles ist und man durchaus mit den besten der Gruppe mithalten kann. Die Halbzeitführung durch Marco Ciullo (30.) glich Bronschhofens Ensar Etemi zwei Minuten nach der Pause zum 1:1 aus.


Leider passt es zum Verlauf dieser Vorrunde, dass der Spielstand zwar lange gehalten, aber nicht über die Ziellinie gebracht werden konnte. In der 90. Minute schockte erneut Marco Ciullo den SCB mit dem späten Treffer zum 2:1.


Punkte gebraucht

Die eigenen, unglücklichen Resultate zusammen mit der punktenden Direktkonkurrenz liessen den SC Bronschhofen auf den letzten Platz der 2. Liga Gruppe 2 zurückfallen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, sind dringend Punkte benötigt.


Am besten gleich im anstehenden "Heimspiel-Doppel". Am Sonntagmorgen (22.10. um 11:00 Uhr) gastiert der FC Amriswil zum "6-Punkte-Spiel" auf dem Ebnet und nur drei Tage später empfängt der SCB den starken Aufsteiger FC Bütschwil (Mi 25.10. um 20:00 Uhr).


 

FC Arbon – SC Bronschhofen 2:1 (1:0)

30. Ciullo 1:0.

47. Etemi 1:1.

90. Ciullo 2:1.


Aufstellung FC Arbon: Juhas; Zingarelli (66. Saliji), Kryeziu, Bont, Merz (84. Jukic); Dannenmann (35. Lämmler), Rulani (79. Nesimi), Todorovac, Ciullo; Lovric, Hug


Aufstellung SCB: Melidoro; Eberle (46. Etemi), Ackermann, Pabst, Leupi; Sa.Ammann (46. Owassapian), Helbling, Albisser; Widmer, Fust, Genovese (85. F.Mürner)


Verwarnungen: 41. Rulani, 61. Zingarellil, 68. Hug, 88. Lämmler, 92. Leupi.



 

SCB 2: Trotz Niederlage alles drin

Dem "Zwei" hätte nach dem Sirnach-Erfolg (5:3 zuhause) ein weiterer Sieg gegen den FC Flawil zur sicheren Aufstiegs-Qualifikation gereicht. Doch das Spiel am späten Samstagabend ging anders aus.


Flawil traf durch Villa (13.) früh zur Führung, baute diese gleich nach Wiederanpfiff durch Knellwolf (48.) weiter aus und brachte diesen 2:0-Vorsprung über die Zeit. Es war für den SCB das erste Saisonspiel ohne eigenen Torerfolg.


Trotzdem bleibt die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag gut. Die Lanzotti-Truppe hat, dank der deutlich besseren Fairness-Bilanz, alles in den eigenen Füssen. Ein Sieg zuhause gegen den FC Eschlikon (Samstag, 21.10. um 17:30 Uhr) sichert den angestrebten Platz unter den ersten Vier der Tabelle.



 

Senioren 30+: Lachendes und weinendes Auge

Die SCB-Senioren verpassten am letzten Herbstspieltag den Sprung über den Strich und beenden die Hinrunde auf dem dritten Rang. Dabei war die 3:1-Niederlage in Münchwilen letztendlich nicht ganz so schmerzhaft, weil aufgrund der punktenden Konkurrenz (Wängi gewann gegen Sirnach 2:1) auch ein Sieg nicht zum Aufstieg in die Meister-Gruppe gereicht hätte.


Erfolgreich ist die Truppe dagegen im Cup geblieben, wo Anfang Oktober der FC Niederstetten mit 3:1 niedergerungen wurde. Der Cup ¼-Final findet am Freitag, 27.10. um 20:00 Uhr auswärts beim FC Rheineck-Staad statt.



Comments


bottom of page