Nasses Gras
Suche
  • Florian Lehner

SCB 1: Später Heimsieg gegen Romanshorn

Aktualisiert: 12. Aug.

Der SC Bronschhofen ist zurück in der Erfolgsspur. Im Verfolgerduell, das lange hin und her wiegt, besiegt die Maier-Elf den FC Romanshorn mit 3:2.


Kein Abtasten am Sonntagmorgen Der Tabellenvierte Romanshorn liegt auf dem Ebnet nach nicht einmal zwei Zeigerumdrehungen in Front. Robin Wirth ballert einen Freistoss per Aufsetzer ins Netz. Ein bitterer Nackenschlag für den Tabellenzweiten, der zuletzt 2 Niederlagen hinnehmen musste, aber nun wie ein Spitzenteam reagiert. Denn Bronschhofen übernimmt klar das Spieldiktat und drängt auf den Ausgleich. Andi Qerfozi realisiert diesen in der 21. Minute, als der Keeper sein Distanzgeschoss nur minim ins Lattenkreuz ablenken kann. Das Heimteam zeigt sich offensiv spielfreudig. Zwei weitere Torschreie ersticken, weil Hafner vor dem pfannenfertigen Querpass im Abseits steht (28.) und Tsega Khangsar aus kürzester Distanz am Verteidiger auf der Torlinie hängenbleibt (30.). Letzterer holt Verpasstes jedoch schnell nach, indem er steil geschickt der Abwehr enteilt, den Torwart umspielt und zum 2:1-Pausenstand einschiebt (32.). Mitreissendes Auf und Ab Zu Beginn der zweiten Hälfte stehen die Torhüter im Mittelpunkt. SCB-Schlussmann Janis Kühne stoppt den durchgebrochenen Stürmer mit seiner reaktionsschnellen Fussabwehr (48.) und sein Konterpart Mergim Asipi behält alleingelassen gegen Schwager (52.) die Oberhand. Die Hafenstädter nehmen mittlerweile aktiver am Geschehen teil und verdienen sich den Ausgleich durch eine Druckphase in der 70. Minute: Nach mehreren Standards hintereinander kann Kühne eine weite Flanke nicht festhalten, Zanetti reagiert und schiebt zum 2:2 ein. Nun liegt der Spielausgang völlig offen. Beide Kontrahenten spielen bestrebt nach vorne, voll auf Sieg. Äusserst intensiv, aber dennoch fair (der souveräne Schiedsrichter kommt ganz ohne Verwarnungen aus). Beim SCB verzieht Guntersweiler aus guter Position (80.) und Limas Stangentreffer (76.) wird vom Offsidepfiff unterbrochen, während sich auf der anderen Seite Länzlinger durchsetzt (83.) und ebenfalls am Pfosten scheitert. Letztlich entscheiden die beiden SCB-Topscorer diese aufregende Partie kurz vor der Nachspielzeit: Jonas Wiesli findet den freien Raum für Qerfozi, der am herauseilenden Goalie vorbei eiskalt zum späten 3:2 vollendet. Ein Last-Minute-Treffer, der grosse Genugtuung, eine Rückkehr auf die Siegerstrasse und die Festigung des 2. Platzes in der 2. Liga Gruppe 2 bringt.

 

SC Bronschhofen – FC Romanshorn 3:2 (2:1) 02. Wirth 0:1. 21. Qerfozi 1:1. 32. Khangsar 2:1. 70. Zanetti 2:2. 89. Qerfozi 3:2. Aufstellung SCB: Kühne; Mürner (68. Pabst), Sejdi, Ott, Leupi (93. Owassapian); Schwager, Qerfozi (89. Widmer), Flammer; Hafner (60. Guntersweiler), Khangsar (70. Lima), Wiesli Aufstellung FC Romanshorn: Asipi; Pirabakaran (65. Stacher), Lang, Sahin, Senn; A.Sadiki, E.Sadiki, Wirth, Zanetti; Sprenger; Länzlinger (86. Bieri) Verwarnungen: keine.


tickets gewinnen-hochformat.jpeg