top of page
Nasses Gras
Suche
  • Arber Wagner

SCB 1: Vier Spiele, zwölf Punkte - was für ein Monat

Aktualisiert: 29. Mai 2023

Der Mai 2023 wird als einer der erfolgreichsten Monate der 1. Mannschaft des SC Bronschhofen eingehen. Alle vier Spiele konnten gewonnen werden und in keinem Spiel erzielte man weniger als drei Tore.



Während in anderen Ligen an diesem Spieltag die Absteiger und die Meister gesucht und schliesslich nach langem Hin und Her auch gefunden wurden, stand für den SC Bronschhofen das vorletzte Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten FC Arbon 05 im Ebnet an.


Mit drei Siegen aus drei Spielen schien die Brust des Teams von Trainer Maier und Baggenstos breit genug, um den Gästen im Fernduell gegen den FC Tägerwilen ein Bein zu stellen und sich dabei definitiv den Klassenerhalt zu sichern.


Die ersten Minuten plätscherte die Partie vor sich hin. Als wüsste man um die Dramatik der Spiele auf den Feldern der Bundesliga, gingen beide Mannschaften mit angezogener Handbremse ins Spiel. Das Schiedsrichtergespann um Hauptschiedsrichter Aggeler hatte die Partie gut im Griff.



Rückstand rasch gedreht

Ein exzellent getretener Freistoss von Marco Ciullo (31.) brachte die Gäste in Führung. Torhüter Silvan Düring sah dabei unglücklich aus, da der Ball flach in die Torhüter-Ecke geschossen wurde.


Keine Zeigerumdrehung später wurde der SCB-Führungsspieler Andi Qerfozi im gegnerischen Strafraum gefoult. Wie eingangs erwähnt, schien die Brust in diesem Spiel breit genug zu sein, denn der Gefoulte trat selbst an und glich mit einem hart geschossenen, gut platzierten Schuss zum 1:1 aus.


Die Gäste schienen sich vom Ausgleich beindrucken zu lassen, denn kaum wurde die Partie wieder aufgenommen, klärte ein Arboner Verteidiger, ohne unter Druck zu stehen, zum Eckball. Der von Flügelflitzer Ramon Widmer getretene Eckball wurde immer und immer länger und landete schlussendlich direkt und ohne weitere Einwirkung zur 2:1 Führung im gegnerischen Tor. Die Partie war gedreht.


Wer jetzt eine Reaktion des Aufstiegsaspiranten erwartete, wurde leider enttäuscht. Ohne viele nennenswerte Aktionen gingen die beiden Teams in die Pause.



Stets spannend und torreich

Das gleiche Bild zeigte sich auch nach Wiederanpfiff. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswerte Torchancen zum Start der zweiten Halbzeit erarbeiten. Erst eine schiefgelaufene Klärung des Gästetorhüters Hodzic brachte wieder Feuer ins Spiel. Der clever agierende Qerfozi nutzte die Situation umgehend und schoss den Ball aus der eigenen Hälfte, in einem hohen Bogen, Richtung gegnerisches Tor. Hodzic hatte genug Zeit, um zurückzulaufen und den Ball abzuwehren, liess diesen jedoch wieder fallen und Captain Rämbi Schwager, der nachgesetzt hatte, war zur Stelle, um einzunetzen. 3:1 in der 54. Minute!


Dass es noch ein langes Spiel für das Heimteam werden würde, schien allen 185 Zuschauerinnen und Zuschauer bewusst zu sein. Die Gäste benötigten jedoch wieder eine Standardsituation, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Ein von der Seite getretener Freistoss landete exakt auf dem Kopf des Arboner Innenverteidigers Damian Bont (61.). Dieses Mal war Torhüter Düring chancenlos.


Der Anschlusstreffer motivierte den Aufstiegsaspiranten zusehends, denn die Angriffe auf das SCB-Tor häuften sich. Während sich alle Spieler vorwiegend in der Hälfte des SC Bronschhofen bewegten, gelang der Heimmannschaft in der 68. Minute ein ausgezeichneter Konter. Qerfozi ging auf der linken Seite vergessen und wurde durch den heranstürmenden Jonas Wiesli angespielt. Selbstverständlich liess sich Andi Qerfozi nicht lange Bitten und drosch den Ball wuchtig ins untere, rechte Eck. Unhaltbar.


Dieses 4:2 war schliesslich zu viel für den FC Arbon. Zwar konnten die Herren vom See mit einer Kopie des Bronschhofer 2:1 – einem direkt verwandelten Eckball also – erneut den Anschlusstreffer erzielen (86.), doch Maiers Team spielte die Partie clever zu Ende, holte so den vierten Sieg in Folge und sicherte damit definitiv die Klasse. Ein unglaublicher Lauf.


Fotos: Jasmine Leupi

 

SC Bronschhofen – FC Arbon 05 4:3 (2:1)

31. Ciullo 0:1.

34. Qerfozi (Pen) 1:1.

37. R.Widmer 2:1. 54. Schwager 3:1. 61. Bont 3:2. 68. Qerfozi 4:2. 86. Bärlocher 4:3.


Aufstellung SCB: Düring; Hafner, Mürner, Ott, Leupi; Schwager, Qerfozi (93. Ammann), D.Widmer; R.Widmer (90. Renz), Wiesli, Albisser (79. J.Kamm)


Aufstellung FC Arbon 05: Hodzic; Kriebel, Mevmedoski (87. Todorovac), Bont, Dannenmann; Telatin, Lämmler, Rulani (62. Lovric), Ciullo; Hug, Saliji (46. Bärlocher)


Verwarnungen: 23. Hug, 39. Mevmedoski, 45. Bont, 49. Rulani, 62. Qerfozi, 84. Mürner.




Commenti


bottom of page