top of page
Nasses Gras
Suche
  • Florian Lehner

SCB 1: Spektakulärer Triumph im Abstiegskampf

Aktualisiert: 25. Mai 2023

Der SC Bronschhofen gewinnt das bedeutungsvolle Auswärtsspiel gegen Direktkonkurrent Tobel gleich mit 4:1. Die Maier-Elf besticht mit seiner Chancenverwertung und verschafft sich etwas Luft im Kampf um den Ligaverbleib.


Jonas Wiesli avanciert mit 4 Scorerpunkten zum Matchwinner

Der Abstiegskampf zwischen den punktgleichen Nachbarn FC Tobel-Affeltrangen (10.) und SC Bronschhofen (11.) hätte beinahe mit einem Paukenschlag begonnen – auf beiden Seiten. SCB-Captain Schwager blockte im Pressing den Befreiungsversuch von Tobel-Goalie Barberi (1.), wobei Helbling die sich bietende Weitschusschance knapp verzog. Auf der Gegenseite drang Sturmspitze Buhl über links in den Strafraum ein (4.) und traf aus aussichtsreicher Position bloss das Aussennetz.


Tobel hat mehr den Ball, Bronschhofen die Chancen

Das Startfurioso flachte jedoch bald ab und die Kontrahenten neutralisierten sich weitgehend. Ballbesitzphasen wechselten hin und her, wobei beide oft Mühe hatten beim geordneten Spielaufbau auf dem stumpfen Rasen. Tobel verzeichnete die grösseren Spielanteile, kam aber bis zur Pause nie mehr vernünftig in Abschlussposition. Auch Standards waren nur im Ansatz gefährlich.


Bronschhofen hingegen nutzte seine Druckphasen geschickter für Nadelstiche. So spielte Jonas Wiesli in der 24. Minute seine Geschwindigkeitsvorteile aus, entledigte sich im Sechzehner seines Gegenspielers und schob eiskalt zur 0:1-Führung ein.


Kurz vor der Pause hätten die Gäste nochmals erhöhen können. In der 43. Minute blieb Albisser am herausgeeilten Torhüter hängen und Wieslis Nachschuss klärte ein Verteidiger klar vor der Linie. Drei Zeigerumdrehungen später setzte sich Albisser am rechten Flügel durch. Seine scharfe Hereingabe konnte Helbling nicht richtig kontrollieren und lenkte den Ball zentral aus 6m über die Querstange.


Jede Chance ein Treffer

Zum Auftakt der zweiten Hälfte lebte das intensive Derby besonders von der Spannung. Grosse Gelegenheiten gab es lange keine, bis Bronschhofen per Tripleschlag innert 8 Minuten die Vorentscheidung gelang. In der 62. Minute fand Wiesli mit seinem Steilpass Michel Helbling, der völlig allein aufs Tor laufen und den Ball zum 0:2 ins Netz spitzeln konnte. Kurz darauf eine sehr ähnliche Szene. Diesmal fand Widmer die Lücke in der aufgerückten Tobler Abwehr, Jonas Wiesli enteilte alleingelassen und verwandelte souverän zum 0:3.


Jetzt schien den Gästen alles zu gelingen und sie trafen zum 0:4 mit der schönsten Kombination des Abends: Ramon Widmer bediente mit seinem Traumzuspiel aus dem Mittelfeld einmal mehr Jonas Wiesli. Der SCB-Goalgetter nahm den Ball per Brustannahme in den Lauf mit und versenkte ihn über den chancenlosen Torhüter hinweg in den Maschen zu seinem persönlichen Hattrick.


Stilstudie zum 0:4 durch Jonas Wiesli (Fotos: Jasmine Leupi)



Das deutliche Zwischenresultat war aufgrund des Spielverlaufs wohl zu hoch, aber eben Ausdruck einer gnadenlos guten Bronschhofer Chancenauswertung. Tobel bewies indes viel Moral und bestimmte die Schlussphase, wobei sich der SCB in den Verwaltungsmodus zurückzog. In der 84. Minute gelang Emmanuel Makia der Ehrentreffer mittels sehenswert verwandelten Freistosses. Am klaren Ausgang der Partie änderte dies nichts mehr.




Mit Big Point in den Saisonendspurt

Wie schon beim Sieg gegen Romanshorn, bringt auch dieser "Dreier" gegen einen direkten Konkurrenten den Sprung zurück über den Abstiegsstrich. Die Mannschaft von Alessandro Maier und Roger Baggenstos hat damit im Endspurt der Saison 22/23 das Schicksal komplett in den eigenen Händen.


Die Situation ist gut (insbesondere da aufgrund der anstehenden Modus-Anpassung nicht zwingend 2 Teams pro Gruppe absteigen), aber keinesfalls komfortabel. Es gilt weiter zu punkten, am besten schon beim nächsten Heimspiel gegen Steinach, am Samstag 13.05. um 17:00 Uhr. Danach warten Wattwil (21.05. auswärts), Leader Arbon (27.05. zuhause), Henau (03.06. auswärts) und Eschenbach (10.06. zuhause).


 

FC Tobel-Affeltrangen – SC Bronschhofen 1:4 (0:1).

24. Wiesli 0:1.

62. Helbling 0:2.

64. Wiesli 0:3.

70. Wiesli 0:4.

84. Makia 1:4.


Aufstellung FC Tobel-Affeltrangen: Barberi; Eisenring (42. Manz), Fasel, Rieser, Loser; Manz, Grauso (46. Obermayer), Wider (68. Krishnakumar), Iapcevic (46. Kämpf); Buhl, Flück (64. Makia)


Aufstellung SCB: Düring; Hafner, Pabst, Ott, Leupi (72. Khangsar); Helbling (64. Qerfozi), Sejdi, Schwager, Albisser (91. Ammann); Widmer, Wiesli


Verwarnungen: 55. Kämpf, 69. Leupi, 81. Khangsar.

 

Fotos: Jasmine Leupi



Comments


bottom of page